TRIAS MASTERCLASS

Von “Humble Leadership” (Vorurteilslose Führung) bis Zukunftsentwicklung Ihres Teams und Ihrer Organisation.

COACHINGFÜHRUNGORGANISATIONSENTWICKLUNG – & – KULTUR.
Dieser Masterstudiengang ist das Resultat der langjährigen Zusammenarbeit zwi-schen dem Trias Institut, Edgar H. Schein/Peter Schein, der M.I.T. Sloan School und den Netzwerken von Otto Scharmer (M.I.T. , Presencing Institut) und Peter Senge (M.I.T. und SOL). (Seminare bei SOL oder PI, Boston).

Start der neuen Gruppe in Leipzig: 11. bis 13. Januar 2024
h2. Modul 7: 05. bis 07. September 2024
h2. Einstieg noch möglich

Anmeldeformular

Führen ist eine Haltung

weiterlesen

Führen ist eine Haltung.
Vom Heldenmythos zur nachhaltigen und wirkungsvollen Führungsrealität

Zur Entstehungsgeschichte von Masterclass 3
Der Ausgangspunkt für unsere inhaltliche Auseinandersetzung ist unsere Überzeugung, dass Führen und Führung eine Haltung ist und keine theoretischen – mitunter akademisch abstrakten – Definitionen. Natürlich sind wir uns bewusst, dass wir damit zunächst scheinbar nichts Neues in die Welt tragen, und doch wissen wir, dass es Zeit ist für eine notwendige und zeitgemäße Positionierung. Eine Positionierung auf Seiten der Berater*Innen; Coaches; Ausbilder*Innen und Führungskräfte.
Je intensiver wir uns mit Führung und Coaching beschäftigten im Laufe unserer beruflichen Tätigkeit, umso klarer wurde das Bild zur Haltung. Über Führung nachzudenken, heißt über Menschen in Verantwortung und Entscheidungshoheit nachzudenken.
Verantwortung für sich selbst, die Mitarbeiter und die Organisation für die und in denen sie entsprechende Entscheidungen treffen.
Ob wir dabei die uns umgebenden Phänomene mit VUKA-Welt, als new work, agil oder mit Mega-Trends beschreiben, ist wohl letztlich der Passung für das Erklärungsmodell für Phänomene zuzuschreiben. Phänomene, die es schon immer gab und weiterhin geben wird in verschiedener Geschwindigkeit, Dichte und Entwicklungszyklen. Der Umstand, dass wir heute alles in beschreibende Modelle und Konstrukte passen können, ist der Evolution zu verdanken. Auch der Organisationsevolution.

Und als eine evolutionär stabile Strategie – ist das Führen und Gestalten von Beziehungen zu sehen. Durch die Untersuchungen und Erkenntnisse von Ed Schein wissen wir um die Beziehungsbedeutung in erfolgreichen Organisationen – und somit auch in nachhaltigen Organisationen.
Schein beschreibt dies als professionelle Nähe – nicht Distanz. Als Führungskraft zu erkennen, dass ich von meinen Mitarbeitern abhängig bin, um erfolgreich und wirkungsvoll zu sein, ist eine Erkenntnis, die sich nicht in der theoretischen Diskussion von Führung eröffnet, sondern nur im konkreten Tun und Handeln erleben läßt.
Entscheidend für das Tun und Handeln von Führungskräften ist deren Haltung.
Worum es entscheidend geht, ist die Realitätswelt von Führungskräften zu verstehen und auf die herausfordernden Situationen im Alltag zu reagieren.
Führung ist demnach heutzutage weit mehr als eine theoretische Auseinandersetzung, es ist das Einüben einer Haltung, nämlich der „Vorurteilslosigkeit“. Führung bedeutet heute Verantwortung und Entscheidung im sich rasant bewegenden Alltag. Führung ist Beziehung und Beziehungsgestaltung.
Zweiter wichtiger Bestandteil ist die Kulturentwicklung. Kultur ist das wichtigste Element jedes Veränderungsprozesses, sei es eine Organisationsentwicklung oder digitale Transformation.
Die MASTERCLASS 3 bietet Führungskräften den Rahmen ihre eigene Organisation zum Fokus zu machen und Führungshandeln und Haltung dementsprechend abzustimmen, zu reflektieren, zu erproben und zu vertiefen. Das eigene Veränderungsprojekt steht im Mittelpunkt und wird fallbezogen und mittels wichtiger Elemente einer Veränderungsarchitektur eingeübt. Die Masterklasse wird angeboten für erfahrene Führungskräfte, die sich und ihre Organisation entwickeln wollen.

Den Auftakt wird das Seminar mit dem Sohn von Ed Schein – Peter Schein bilden. Er führt dieses Lebenswerk nahtlos weiter („Humble Leadership und Kultur“). Hierbei geht es um konkrete Fallbeispiele, das Einüben dieser Haltung, die wichtigsten Kernkompetenzen von Führungskräften und den „Spirit of Humble Inquiry“.

__Nachtrag zu Masterclass 2 in Leipzig:
__
(Masterclass 2 in Leipzig: noch im Gange)
Entstehungsgeschichte dazu: Der Impuls in Leipzig eine Masterclass für Coaching, Führung, Organisationsentwicklung und Kultur anzubieten kam, als wir zwischen Wien und Leipzig im Speisewagen der Bahn saßen und über Kultur und Humble Leadership diskutierten.

Die „Masterclass Leipzig“ 2023
Kooperation Trias Zürich (Gerhard Fatzer) & AESOP Leipzig (Anne Fanenbruck)

Inhalt und Fakten Masterclass 3

weiterlesen

Inhalt: (Auszug)
Führen im modernen Umfeld:
- Herausforderungen im aktuellen Zeitgeschehen jenseits von Moden und Hypes kritisch erkennen und aufgreifen
- Unternehmenskultur sichtbar machen
- Philosophische Grundhaltung verfeinern
- Spirit of Inquiry
- Humble Leadership
- Vorurteilsfreie Befragung
- Aufgabe und Auftrag von Führung

Kultur und Kulturentwicklung:
- Organisationserkundung durch die gesamte Gruppe
Diagnose und Analyse der eigenen Organisation/ Firma/ Team
Reflexion und Aufzeigen von bestimmten Handlungsansätze
- Kulturkonzepte Ed Schein
- Kulturanalyse
- Musterbildung und Grundannahmen

Team:
- Team- und Systemebene nach D. Kantor
- Teamdynamiken und Teammodelle Interventionsformen Teams
- Dialog B. Isaacs und D. Bohm

Unsere Ansätze:
- Systemische Strukturaufstellung (SySt®)
- Gestalt
- Psychodrama
- Konstruktivismus
- Systemisches Denken

Organisationsentwicklung:
- Grundlagen der Veränderung
- Landkarten der Veränderung
- Einstieg und Start eines Veränderungsprozesses
- Ansatz und Inhalt Theorie U (Anwendungen, Übungen und Tools)
- Fünfte Disziplin und lernende Organisation
- Systemarchetypen, Systemdynamiken

Begleitendes Lehrcoaching:
Das Lehrcoaching ermöglicht eine individuelle, ressourcenstärkende Vertiefung der Arbeits- und persönlichen Entwicklungskontexte. Ganz im Sinne des Inneren Selbst: Mein Ich, mein Selbst, Meine Visionen und Meine Potentiale, meine Lernblockaden und Lebensthemen, Work-Life-Balance, Burn–Out Prophylaxe; Rollenanalyse und Rollengestaltung.
Im Fokus steht die Arbeit am Selbst als Instrument.
Das Lehrcoaching wird von erfahrenen Lehrcoachs durchgeführt und dient der persönlichen Reifung und Wachstum.

Fakten:
Start: 23. bis 25. Januar 2025
Veranstaltungsort: wird noch bekanntgegeben, je nach Gruppenzusammenstellung
Kosten: 4 500 € pro Semester (Rabatt für Alumni Trias; Alumni ähnliche Studiengänge) 300 € Aufnahmeinterview
Aufnahmekriterien: Motivationsschreiben; Führungserfahrung; konkretes Veränderungsprojekt; Interview
Inklusive: Lernmaterial und Literatur
Abschluß: Abschlußarbeit; Zulassung bei Coaching- und Dachverbänden; (angestrebt Master in Kooperation)

Referenten: Dr. G. Fatzer; Dr. Sylvia Böcker; Anne Fanenbruck; Dr. Sabina Schoefer Dr.Margret Fischer und andere Kooperationspartner*Innen
Impulsgeber: Otto C. Scharmer; Peter Schein

Von “Humble Leadership” (Vorurteilslose Führung) bis Zukunftsentwicklung Ihres Teams und Ihrer Organisation.

*Trias Masterclass 3: Organisationsentwicklung als Kunst
Start und Zusammenstellung: 23. bis 25. Januar 2025*

Melden Sie sich gleich an!

Was macht uns aus? Was dürfen Sie erwarten? Was ist unser “USP”?

Dieser Masterstudiengang ist das Resultat der langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Trias Institut, Edgar H. Schein/Peter Schein, der M.I.T. Sloan School und den Netzwerken von Otto Scharmer (M.I.T., Presencing Institut) und Peter Senge (M.I.T. und SOL), (Seminare bei SOL oder PI, Boston).
Die Co Leitung wird garantiert durch Anne Fanenbruck oder durch Dr. Sabina Schöfer (Hochschule Bremen) und durch Dr. Sylvia Böcker.
Kooperationspartner und wiss. Beirat: Prof. Sonja Sackmann, Prof. Wolfgang G. Weber, Prof. Barbara Kellerman, Peter Schein

Als Senior Lecturers: Peter Senge mit seinem OLCenter zur Lernenden Organisation, heute SOL (Society of Organizational Learning) und Otto Scharmer mit seinem Presencing Institute . Diese können online dabei sein. Seminare in Ihren Organisationen müssen separat gebucht werdeen.
Diese drei Netzwerke repräsentieren den “State of the Art” der Organisationsentwicklung.

Die TeilnehmerInnen erfahren neustes Wissen/Know How und Handwerkszeug zu nachhaltiger Organisationsentwicklung, zu Unternehmenskultur, zu Dialog, zu Systemwissen und -tools, zu Führung (vorurteilslose Führung”), zur Kunst des Fragens, fernab von Trends und Hypes. Sie erhalten den “State of the Art”.
Wir sprechen mit diesem Master-Lehrgang erfahrene Führungspersonen und People Culture Personalentwickler an, die für ihr weiteres Arbeits- und persönliche Leben ein Anliegen oder ein Veränderungsprojekt haben. Grundlagen in “Coaching und OE” sind Voraussetzung, sei dies ein Diplom oder ein Masterabschluss.

Das Trias Institut und Netzwerk bringt eine 30 jährige Erfahrung der Weiterbildung von Führungskräften und Berater im weltweiten Kontext mit, die Herausgabe wichtiger Buchreihen, einer internationalen Zeitschrift und vieler Konferenzen zu diesen Themen.
Eine solche Masterclass wird in der Kunst nachhaltiger Organisations- und Kulturentwicklung ausbilden und dies auch in Form persönlicher Fragen angehen wie: Was habe ich bis jetzt beruflich erlebt, was ist meine Lerngeschichte? Wie will ich, kann ich arbeiten? Wie leben? Was will ich wie verändern? Wie will ich führen?
Erfahrene Menschen, die Verantwortung in und für Organisationen tragen, stellen sich häufig diese und andere Fragen. Ein eigenes OE- oder Veränderungsprojekt als integraler Teil des Lehrgangs demonstriert dieses Anliegen.
Die Philosophie und die Haltung dieser Masterklasse, ist eine Grundhaltung der Be-scheidenheit und der Vorurteilslosigkeit, wie sie Ed Schein/Peter Schein als Grundla-ge von “Humble Consulting” formuliert haben. Es ist der “Spirit of Inquiry”. Peter Schein, unser langjähriger Freund und “Thought Leader” wird den Lehrgang via Videoconferencing begleiten. Filmbeispiele unseres verstorbenen Mentors Ed Schein ergänzen dies gezielt.

Otto Scharmer und Peter Senge werden, nach Bedarf, durch die Teilnehmer separat gebucht.

“Emotionale Kompetenz, interkulturelle und interpersonelle Kompetenz, die Fähigkeit, Hilfe zu geben und entgegenzunehmen, gute Fragen zu stellen.” (Edgar Schein, 2018).

Methodisch kombiniert das Masterprogramm Eigenerfahrung, praktisches Einüben und Lernen am eigenen Fallprojekt und verknüpft diese mit den wichtigsten Inputs aus der Organisationsentwicklung, der Unternehmenskultur, dem Dialog, der Karriere, dem Prozessdenken.

Im Mittelpunkt steht das eigene Veränderungsprojekt, und die Teilnehmenden bilden ein „Konsortium lernender Organisationen“, wie sie Peter Senge erfolgreich eingeführt hat.
Hervorzuheben ist das begleitende Lerncoaching, welches die eigene Entwicklung und das Ressourcen orientierte Selbst-Management ins Zentrum stellt. Gruppen- oder Fall Coaching (oder Lehr-Supervision) verarbeiten Situationen und Fra-gen/Fallbearbeitungen aus dem Arbeitsalltag. All das wird mit Theorie-Inputs zur eigenen Organisation verwoben.
Wir unterscheiden uns sehr klar gegenüber Gruppierungen, welche die “Herausforderungen der Digitalisierung” in den Mittelpunkt stellen, den Mythos der Automatisierung und Informatisierung hochhalten, von der Abschaffung der Hierarchie, von agilen Systemen, von Disruption, von Holacracy sprechen und dies als Lösung für heutige Organisationen vorstellen. Zudem betrachten wir die verschiedenen Management – Hypes kritisch und beleuchten die philosophischen und gesellschaftlichen Hintergründe unserer heutigen Arbeitswelt und all der Umwälzungen.

Organisationsentwicklung ist dabei eminent praktisch, eine Sammlung von Tools, und wir sind uns mit Ed Schein einig:
“Es gibt keinen allgemeingültigen Führungsstil. Was Führungskräfte tun müssen, hängt von der jeweiligen Organisationssituation ab. Veränderungsagenten sollten mitbringen:
Die Fähigkeit, wie ein Anthropologe zu denken, die Interventionsfähigkeiten eines Familientherapeuten und die kreativen Instinkte eines Künstlers” (Schein 2009, 57).
Grundsätzlich gehört dies zur “Kunst der Veränderung”. Ziel wird es sein, diese Kunst zu lernen und am Schluss als Zeichen der Meisterschaft“ die Werkzeuge fallenlassen zu können”, wie dies Karl Weick so treffend ausdrückt. (“Drop your tools”).

Inhalt

Themen

In der modernen Arbeits- und Organisationswelt führen Herausforderung der Digitali-sierung jenseits von Moden und Hypes kritisch erkennen, Architekturen der Verände-rung bauen, verantworten und nachhaltig umsetzen. Unternehmenskultur in digitalen Veränderungsprozessen sichtbar machen.
Nachhaltige Organisationsentwicklung als Wissenschaft, philosophische Grundhal-tung und Technologie verfeinern. “Sich selbst als Instrument kennenlernen und das Handwerk einüben”.

Arbeitswelt: Digitalisierung, Globalisierung, Ökonomisierung – Trends und Gegen-trends
Formen des Sich-Organisierens: Gesellschaft, Organisation, Netzwerk
Kultur und Unternehmenskultur
Philosophie: Konstruktivismus und Phänomenologie
Gestaltkonzepte der Organisation und Wahrnehmung
In diesem Lehrgang setzen wir auf die aktive, kritische Verarbeitung der eigenen Ge-schichte in all ihren Dimensionen
Von Alltagserfahrungen mit anderen und sich selbst, Rezeption von Inhalten, Metho-den und Moden durch die Teilnehmenden bis zur Erforschung der gegenseitigen Einflussnahmen von Mensch und Organisation.

Methoden und Formate

Lerncoaching • Lehrsupervision als Fallsupervision • Individuelles OE-Projekt • Theo-rie-Inputs von internationalen • Experten und Theorieverarbeitung unter Anleitung • Fallanalyse – Filmanalyse – Simulationen, Rollenspiele, Beratungsübungen • (Theo-rie-) Inputs von Teilnehmenden des Lehrgangs in Lernteams Verarbeitung unter Anlei-tung • Masterarbeit
Konferenz, Kamingespräche
Arbeitsaufenthalt am M.I.T.

TRIAS – Masterclass 2: Live 2023

Einzelcoaching/Lerncoaching

Das Einzelcoaching / Lerncoaching ist ein möglicher/freiwilliger Bestandteil dieser Trias Masterklasse und vervollständigt die fallbezogene Lehrsupervision.
Es wird, ebenso wie der erste Teil der Lehrsupervision, durch Anne Fanenbruck, Margrit Fischer oder Sylvia Böcker durchgeführt.
Das ressourcenorientierte Einzelcoaching / Lerncoaching steht in Ergänzung zur Lehrsupervision / Fallbearbeitung und ermöglicht eine individuelle Vertiefung und Wiederholung der Themen der Lebens- und Arbeitsgestaltung, der Selbstentwicklung, ganz im Sinne der Entwicklung zum Inneren Selbst: Mein Ich, mein Selbst, meine Potentiale und Visionen; meine Lernblockaden und Lebensthemen; Work Life Balance und BurnOut-Prophylaxe. Ausserdem dient es der sauberen Rollenanalyse und Rollengestaltung.
Im Fokus steht ebenfalls die “Arbeit am Selbst als Instrument”. Dieses Programm ist sowohl für den persönlichen Alltag als auch im Berufsleben von hoher Relevanz und wir sind stolz darauf, eine Masterclass anzubieten, die diesen zentralen Themen einen wichtigen Platz einräumt.
Es ist neben allgemein anwendbaren Themen spezifisch mit Inhalten erweitert, die auf unsere Masterclass zugeschnitten sind.

Gruppen-/Fallcoaching (Lehrsupervision)

Gruppen- und Fallcoaching (oder Lehrsupervision) ist das Lerngefäss, wo primär in einer Gruppe Fallsituationen oder fortlaufende Veränderungsprojekte angeschaut, kritisch reflektiert, mit nächsten Aktionsschritten versehen und später rückgemeldet und modifiziert werden.
Die Lehrsupervision dient auch dem Erlernen des Handwerks, “der Kunst der Verän-derung”. Als LehrsupervisorInnen dienen erfahrene Berater oder Führungskräfte aus dem Staff von Trias.
Die Lehrsupervisionen dienen der Professionsentwicklung und der Umsetzung aller gelernten Inhalte in die persönlichen oder Organisations-Veränderungsprojekte. Diese werden in Gruppen durchgeführt und dienen auch dem späteren Modell der Peer- oder kollegialen Intervisionsgruppen. Das Erarbeiten der Projekte und das Einüben von Interventionen gehören zum Inhalt, auch die Metareflexion zum Zwecke des Peerlernens.

Aufnahmemodalitäten

Interviews zuerst als schriftliche Anmeldeunterlagen. Nachher Telefoninterview oder direktes Interview, mit detaillierter Rückmeldung. Kosten: Fr. 400.- /Euro 400

Zur Anmeldung

Preise

Alle Preise sind in CHF (Schweizerfranken) angegeben. Es gilt das Euro Aequivalent/ der Tageskurs!

Lehrgang

Dauer: 3 Semester/je 3 Module inklusive Masterarbeit; nach 3 Semestern Zertifikat

Preise:

Meisterklasse (MC)
Semestergebühr: Euro 4 500.-

Sie erhalten bei Anmeldung eine Rechnung. Bitte begleichen Sie diese vor dem Start der Masterclass.

Zertifikat

Programm über 3 Semester/Blöcke,

Zertifikatsarbeit in kürzerem Umfang (Zertifikatsbestimmungen)
Preis für Zertifikatsarbeit: Euro 1’200.-

Diplom

Das Diplom ist verbunden mit einer Diplomarbeit über einen Beratungsfall und einen theoretischen Teil (siehe Diplomierungsbestimmungen)
Das Diplom erfüllt die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft in diversen Dachorganisationen. Trias war von 1997 bis 2014 Kollektivmitglied der Dachorganisationen und zielt mit dieser Meisterklasse auf die Zielgruppe erfahrener Führungskräfte und Organisationsentwickler.

Preis Diplomarbeit: Euro 1’900.-

Master

Dieser ist verbunden mit einer Masterarbeit im ähnlichen Format und verbunden mit einer Zertifizierung mit einer Partner-Universitaet. (siehe Masterbestimmungen)

Trias war von 1997 bis 2014 Kollektivmitglied in den Dachverbänden für Beratung der DACH Länder (BSO/DGSV/OeVS) und stellt mit diesem Masterprogramm eine Weiterentwicklung für Fortgeschrittene vor, in einer exklusiven Kooperation mit M.I.T. Sloan und unseren amerikanischen Partnern.

Es ist eine umfassende Abschlussarbeit, die beurteilt und publiziert wird (interne Bibliothek Trias, wird nur auf Anfrage ausgeliehen)
Herausragende Beispiele werden ausschnittweise in unserer Zeitschrift “Profile” publiziert (betreut durch Sabina Schoefer )(siehe Diplombestimmungen)

Preis Master: Euro 1’900.-

Gruppen- und Fallcoaching

Die Gruppen- und Fallcoachings sind im Preis inbegriffen. Sie werden regional organisiert und umfassen je 4 Std pro Sequenz. Exklusives Angebot ist auch OnLine Lerncoaching durch Peter Schein oder durch Partner aus dem M.I.T. Netzwerk. Es wird durch die Lehrsupervisoren durchgeführt.