home

NEWS

Previous
Next

TRIAS MASTERCLASS Group 2

Von „Humble Leadership“
(Vorurteilslose Führung) bis Zukunftsentwicklung Ihres Teams und Ihrer Organisation

The Trias Masterclass is the result of the longlasting ccoperation between Trias Institut, Edgar and Peter Schein, the Sloan school of Management and the networks of Peter Senge (SOL, M.I.T. Sloan) and Otto Scharmer (Presencing Institute, M.I.T.)

START der nächsten Gruppe 2: Herbst 2022 (17. bis 19. November 2022),

(Detailed programm see pdf)

(Masterclass 1 : pausierte Coronabedingt, wurde fortgesetzt )

Dieser Masterstudiengang ist das Resultat der langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Trias Institut, Edgar H. Schein, der M.I.T. Sloan School und den Netzwerken von Otto Scharmer (M.I.T. , Presencing Institut) und Peter Senge (M.I.T. und SOL). (Seminare bei SOL oder PI, Boston)
The Leadership team consists of Mouna Laederach (www.visionaryprofessional.ch), of Dr. Sabina Schoefer (Hochschule Bremen)(vice president) and Dr. Sylvia Boecker.
Cooperation partners and scientific board: Prof. Kornelia Rappe Giesecke and Prof. Michael Giesecke (Hannover, Univ. and UofAppScience (EFH)

Die TeilnehmerInnen erfahren neustes Wissen/Know How und Handwerkszeug zu Nachhaltiger Organisationsentwicklung, zu Unternehmenskultur, zu Dialog, zu Systemwissen und -tools, zu Führung (vorurteilslose Führung“), zur Kunst des Fragens,
fernab von Trends und Hypes. Sie erhalten den „State of the Art“.
With this Trias Masterclass we address seasoned and experienced managers, female leaders and internal and external consultants, HR managers, coaches and mediators/intercultural experts. die für ihr weiteres Arbeits- und persönliche Leben ein Anliegen oder ein Veränderungsprojekt haben. Grundlagen in „Coaching und OE“ sind Voraussetzung, sei dies ein Diplom oder ein Masterabschluss.

This Masterclass in OD and Humble Leadership has been created out of the lifelong cooperation between Gerhard Fatzer (Trias network and institute) and M.I.T. Sloan School (Org. studies group). This group was founded by Ed Schein, John Van Maanen, Lotte Bailyn and John Sterman. und Coaching ist entstanden aus der langjährigen Zusammenarbeit des Trias Netzwerkes und der M.I.T. Sloan School of Management (Organization Studies Group).
Diese wurde begründet durch Ed Schein, John Van Maanen, Lotte Bailyn, John Sterman .
As senior lecturers: Peter Senge with his OLC Center , today SOL and Otto Scharmer with his Presencing Institute.Peter Senge mit seinem OLCenter zur Lernenden Organisation, heute SOL (Society of Organizational Learning) und Otto Scharmer mit seinem Presencing Institute . Die Gastseminare zu diesen Kooperationspartnern werden direkt bei SOL oder PI gebucht und sep. bezahlt.

Diese drei Netzwerke repräsentieren den „State of the Art“ der Organisationsentwicklung.
Trias und Gerhard Fatzer arbeiten seit 1983 mit diesen Netzwerken zusammen und stellen so eine einzigartige Synergie her. (Herausgabe einer Buchreihe (EHP Organisation), einer internationalen Zeitschrift („Profile“) und Durchführung vieler Konferenzen).
Das Trias Institut ist seit 1991 in der Ausbildung von Führungskräften, Beratern und Projekt Mitarbeitern tätig.
Die Programme werden auch firmenintern durchgeführt.

Ziel ist es, gemeinsam den „State of the Art“ der Organisationsentwicklung zu repräsentieren: Kultur, Prozess, Karriere, Humble Leadership und Humble Consulting bei Ed Schein und Peter Schein, Lernende Organisation und Fünfte Disziplin mit Systemlernen bei Peter Senge und SOL (Society of Organizational Learning), und „Theorie U“, „Führung für die Zukunft“ und alle Formen von Dialog und Change bei Otto Scharmer und seinem Presencing Institute.
Trias und Gerhard Fatzer arbeiten seit 1983 mit diesen Netzwerken intensiv zusammen.

Das Trias Institut und Netzwerk bringt eine 30 jährige Erfahrung der Weiterbildung von Führungskräften und Berater im weltweiten Kontext mit, die Herausgabe wichtiger Buchreihen, einer internationalen Zeitschrift und vieler Konferenzen zu diesen Themen.

Such a Trias Masterclass will train experienced managers in the art of sustainable OD, culture development and will also address this in form of personalized questions like: what did I experience up to now professionally, what is my learning history? What do I want as work? how do I want to live? What do I want to change? how do I want to lead?
Erfahrene Menschen, die Verantwortung in und für Organisationen tragen, stellen sich häufig diese und andere Fragen. Ein eigenes OE- oder Veränderungsprojekt als integraler Teil des Lehrgangs demonstriert dieses Anliegen.

Die Philosophie und die Haltung dieser Masterklasse, ist eine Grundhaltung der Bescheidenheit und der Vorurteilslosigkeit, wie sie Ed Schein als Grundlage von „Humble Consulting“ formuliert hat. Ed Schein und Warren Bennis nennen das den „Spirit of Inquiry“. Ed Schein, unser langjähriger Freund und „Thought Leader“ wird den Lehrgang via Videoconferencing begleiten.
Peter Senge und Otto Scharmer, welche den Aspekt der Systeme/Lernenden Organisation und der „Führung für die Zukunft“ (in Form der Theorie U) vertreten, werden separat durch die Teilnehmer über SOL oder PI (Boston) gebucht und bezahlt.

Wir beleuchten die aktuellen Diskussionen und Entwicklungen im Management kritisch und fragen uns etwa, was es mit der ‚digitalen Transformation‘ auf sich hat. Was sind die Kernkompetenzen ‚digitaler Transformation‘? Wie sieht „Führung im digitalen Kontext“ aus?

Aus den vielen Projekten zur „Digitalisierung“ und „Digitaler Transformation“ist klar, dass die Kernkompetenzen von guten Führungskräften insbesondere menschliche und zwischenmenschliche sind:
„Emotionale Kompetenz, interkulturelle und interpersonelle Kompetenz, die Fähigkeit, Hilfe zu geben und entgegenzunehmen, gute Fragen zu stellen.“ (Edgar Schein, 2018)

Methodisch kombiniert das Masterprogramm Eigenerfahrung, praktisches Einüben und Lernen am eigenen Fallprojekt und verknüpft diese mit den wichtigsten Inputs aus der Organisationsentwicklung, der Unternehmenskultur, dem Dialog, der Karriere, dem Prozessdenken.

Hervorzuheben als exklusives Angebot ist das begleitende Lerncoaching, welches die eigene Entwicklung und das Ressourcen orientierte Selbst-Management ins Zentrum stellt. Gruppen- oder Fall Coaching (oder Lehr-Supervision) verarbeitet Situationen und Fragen/Fallbearbeitungen aus dem Arbeitsalltag. All das wird mit Theorie-Inputs zur eigenen Organisation verwoben.

Wir unterscheiden uns sehr klar gegenüber Gruppierungen, welche die „Herausforderungen der Digitalisierung“ in den Mittelpunkt stellen, den Mythos der Automatisierung und Informatisierung hochhalten, von der Abschaffung der Hierarchie, von agilen Systemen, von Disruption, von Holacracy sprechen und dies als Lösung für heutige Organisationen vorstellen. Zudem betrachten wir die verschiedenen Management – Hypes kritisch und beleuchten die philosophischen und gesellschaftlichen Hintergründe unserer heutigen Arbeitswelt und all der Umwälzungen.

Organisationsentwicklung ist dabei eminent praktisch, eine Sammlung von Tools, und wir gehen mit Ed Schein einig
„Es gibt keinen allgemeingültigen Führungsstil. Was Führungskräfte tun müssen, hängt von der jeweiligen Organisationssituation ab. Veränderungsagenten sollten mitbringen:
Die Fähigkeit, wie ein Anthropologe zu denken, die Interventionsfähigkeiten eines Familientherapeuten und die kreativen Instinkte eines Künstlers“ (Schein 2009, 57)

Grundsätzlich gehört dies zur „Kunst der Veränderung“. Ziel wird es sein, diese Kunst zu lernen und am Schluss als Zeichen der Meisterschaft „die Werkzeuge fallenlassen zu können“, wie dies Karl Weick so treffend ausdrückt. („Drop your tools“).

Themen

In der modernen Arbeits- und Organisationswelt führen
Herausforderung der Digitalisierung jenseits von Moden und Hypes kritisch erkennen, Architekturen der Veränderung bauen, verantworten und nachhaltig umsetzen. Unternehmenskultur in digitalen Veränderungsprozessen sichtbar machen.
Nachhaltige Organisationsentwicklung als Wissenschaft, philosophische Grundhaltung und Technologie verfeinern. „Sich selbst als Instrument kennenlernen und das Handwerk einüben.“

Stichworte zu ausgewählten Inhalten

Arbeitswelt: Digitalisierung, Globalisierung, Ökonomisierung – Trends und Gegentrends
Formen des Sich-Organisierens: Gesellschaft, Organisation, Netzwerk
Kultur und Unternehmenskultur
Philosophie: Konstruktivismus und Phänomenologie
Gestaltkonzepte der Organisation und Wahrnehmung

In diesem Lehrgang setzen wir auf die aktive, kritische Verarbeitung der eigenen Geschichte in all ihren Dimensionen

Von Alltagserfahrungen mit anderen und sich selbst, Rezeption von Inhalten, Methoden und Moden durch die Teilnehmenden bis zur Erforschung der gegenseitigen Einflussnahmen von Mensch und Organisation.

Zielgruppe

Führungspersonen, Beratende, Unternehmensleitende, Verwaltungsräte

Aufnahmemodalitäten

Interviews zuerst als schriftliche Anmeldeunterlagen. Nachher Telefoninterview oder direktes Interview, mit detaillierter Rückmeldung. Kosten: Fr. 400.- /Euro 400

    Ich möchte mich für die Konferenz registrieren / I want to register for the conference.

    Vorname / First name

    Name / Last name

    Adresse / Address

    Postleitzahl / Postal Code

    Wohnort / Location

    Land / Country

    Telefonnummer / Phone Number

    Methoden und Formate

    Lerncoaching als exklusives Angebot • Lehrsupervision als Fallsupervision • Individuelles OE-Projekt • Theorie-Inputs von internationalen • Experten und Theorieverarbeitung unter Anleitung • Fallanalyse – Filmanalyse – Simulationen, Rollenspiele, Beratungsübungen • (Theorie-) Inputs von Teilnehmenden des Lehrgangs in Lernteams Verarbeitung unter Anleitung • Masterarbeit

    Konferenz, Kamingespräche

    Arbeitsaufenthalt am M.I.T. (im Programm SOL von Peter Senge) (Modul wird ausgewählt)

    Format: 4-stündige Zoom Sitzungen mit Breakout-Gruppen, um individuelle Gruppenarbeit und intensives Mentoring zu ermöglichen.
    Online-Intervisionsgruppen während der Ausbildung sind obligatorisch.

    BITTE LADEN SIE UNTEN DAS DETAILLIERTE PROGRAMM FÜR DIE TRIAS-MASTERCLASS-AUSBILDUNG HERUNTER.

     

    Einzelcoaching/Lerncoaching

    Das Einzelcoaching / Lerncoaching ist ein exklusiver Bestandteil dieser Trias Masterklasse und vervollständigt die fallbezogene Lehrsupervision. Es ist zusätzlich zu buchen. Es wird, ebenso wie der erste Teil der Lehrsupervision, durch die Co Leiterin MouNa (Läderach) (www.visionaryprofessional.ch) durchgeführt.

    Das ressourcenorientierte Einzelcoaching / Lerncoaching steht in Ergänzung zur Lehrsupervision / Fallbearbeitung und ermöglicht eine individuelle Vertiefung und Wiederholung der Themen der Lebens- und Arbeitsgestaltung, der Selbstentwicklung, ganz im Sinne der Entwicklung zum Inneren Selbst (Otto Scharmer, Theorie U): Mein Ich, mein Selbst, meine Potentiale und Visionen; meine Lernblockaden und Lebensthemen; Work Life Balance und BurnOut-Prophylaxe. Ausserdem dient es der sauberen Rollenanalyse und Rollengestaltung.

    Im Fokus steht ebenfalls die „Arbeit am Selbst als Instrument“ (Gestaltsichtweise) und die Selbstentwicklung. Dies umfasst die Umwandlung innerer Blockaden und „blinder Flecken“ in Potentiale, in Ressourcen für die Zukunft. Dieses Programm ist sowohl für den persönlichen Alltag als auch im Berufsleben von hoher Relevanz und wir sind stolz darauf, eine Masterclass anzubieten, die diesen zentralen Themen einen wichtigen Platz einräumt.

    Es ist neben allgemein anwendbaren Themen spezifisch mit Inhalten erweitert, die auf unsere Masterclass zugeschnitten sind.

    Gruppen-/Fallcoaching (Lehrsupervision)

    Gruppen- und Fallcoaching (oder Lehrsupervision) ist das Lerngefäss, wo primär in einer Gruppe Fallsituationen oder fortlaufende Veränderungsprojekte angeschaut, kritisch reflektiert, mit nächsten Aktionsschritten versehen und später rückgemeldet und modifiziert werden.
    Dies hat damit zu tun, dass Teams oder Organisationen primär unsichtbar (als soziale Konstruktion) sind.

    Nur das Experiment (im Sinne des Gestaltansatzes) kann uns darüber Auskunft geben. Die Lehrsupervision dient auch dem Erlernen des Handwerks, „der Kunst der Veränderung“.
    Als Lehrsupervisoren dienen erfahrene Berater oder Führungskräfte aus dem Umfeld von Trias.

    Diese sind regional verteilt und können von den Gruppen ausgewählt werden. Sie unterscheiden sich teilweise in methodischer Hinsicht (Gestaltansatz, Systemansatz etc.)

    Die Lehrsupervisionen dienen der Professionsentwicklung und der Umsetzung aller gelernten Inhalte in die persönlichen oder Organisations-Veränderungsprojekte. Diese werden in Gruppen durchgeführt und dienen auch dem späteren Modell der Peer- oder kollegialen Intervisionsgruppen. Das Erarbeiten der Projekte und das Einüben von Interventionen gehören zum Inhalt, auch die Metareflexion zum Zwecke des Peerlernens.

    TRIAS_-_Masterclass_DLive-2.GruppeAll fees are in Swiss Francs, with the Euro aequivalent

    Training program

    Duration: 5 Semesters/ 3 Modules each, including Master Thesis, after 3 Semesters: Certificate

    Fees

    Masterclass (MC)
    semester fee: Swiss francs 5.600.-

     

    you will receive upon registration an invoice. Please pay it before the start of the masterclass.

    Certificate

    program lasting 3 semesters/3 modules each 

    Zertifikatsarbeit in kürzerem Umfang (Zertifikatsbestimmungen)

    fee for certificate thesis: SFr. 1 200.-

    Diploma

    The Diploma or Master Thesis is combined with a Thesis describing a consulting case and a theoretical piece (see Master s regulations)
    The diploma fulfills the criteria of the different umbrella organizations (BSO,DGSV,OEVS) and was a collective member of these organizations from 1997 until 2014. The target group of this Trias Masterclass are seasoned leaders, managers and consultants.

    fee for the Diploma or Master Thesis : SFr. 1 900.-

    Master

    Combined with a Master Thesis in the same format (see Master s Regulations)

    Trias war von 1997 bis 2014 Kollektivmitglied in den Dachverbänden für Beratung der DACH Länder (BSO/DGSV/OeVS) und stellt mit diesem Masterprogramm eine Weiterentwicklung für Fortgeschrittene vor, in einer exklusiven Kooperation mit M.I.T. Sloan und unseren amerikanischen Partnern.

    It is a Master Thesis which will be part of the Trias Library (see "Mediathek")
    Herausragende Beispiele werden ausschnittweise in unserer Zeitschrift „Profile“ publiziert (betreut durch Sabina Schoefer )(siehe Diplombestimmungen)

    fee: Master Thesis: SFr. 1 900.-

    Personal Coaching

    Das Einzelcoaching / Lerncoaching ist ein exklusiver Bestandteil dieser Trias Masterklasse. Es ergänzt die fallbezogene Lehrsupervision.

    Einzelcoaching:
    CHF 280.-/55 Minuten (+ Wegkosten)

    Einzelcoaching Online:
    CHF 280.-/55 Minuten

    Die Buchungen erfolgen individuell mit unseren Lerncoaches (M. Läderach (www.visionaryprofessional.ch) oder Dr. Margret Fischer (Echt Coaching)

    Gruppen- und Fallcoaching

    Die Gruppen- und Fallcoachings sind im Preis inbegriffen. Sie werden regional organisiert und umfassen je 4 Std pro Sequenz. Exklusives Angebot ist auch OnLine Lerncoaching durch Ed Schein oder durch Partner aus dem M.I.T. Netzwerk. Es wird durch die Lehrsupervisoren  durchgeführt (www.visionaryprofessional.ch)

    TRIAS_-_Masterclass_DLive-2.Gruppe

     
     

    Registration Masterclass Program.
    Wir rufen Sie zurück!

    Anmelden / Register

    "People familiar with my work know that I am as interested in bad leadership as in good leadership. Equally in followers as in leaders ."

    Barbara kellerman, Bad followership, in: Profile 25, 2022 (keynote speaker 2009 trias conference)

    TESTIMONIALS

    Visits to Boston enlightened me on how much creative work in organization development was going on in Europe. Especially as Trias gained some traction, my visits there revealed to me that some of the most interesting work going on, especially in how artistic efforts can illuminate our work, were going on there. For example, I am still struck by the small jazz combo that volunteered to live in a small company for a week or more, absorbed the culture, and then "played the culture" in a one hour improvisational performance to stimulate discussion of this organization's culture. Brilliant and very productive for the organization.
    I have not only continued to work but I'm now doing SO with my son for the last five years and this has stimulated further new contacts with Trias and the exploration of new avenues of intervention. This
    paper triggered in Peter a particular current interest in how the nature and depth of our relationships with colleagues and team members may prove to be the crucial variable in whether our efforts to improve things actually work or not. It is not intended to summarize but to open doors to new thinking about how we deal with complexity and what have come to be called "wicked problems." The world today poses very different issues for leaders, managers, and facilitators. Much of the innovation and how to deal with these problems is coming from places like Trias, so I wish you well in your creative efforts.

    Edgar Schein

    October 11, 2021. Palo Alto, CA

    "Wir kennen uns schon seit etwa 35 Jahren. Die ersten Begegnungen fanden bei der Gründung des AGIP in der Schweiz statt. Da hatten wir viel miteinander zu reden. Ein anderer Berührungspunkt waren Deine und meine Bücher. Ich bewunderte Deine zeitliche und intellektuelle Disziplin und Deine Fähigkeit, komplexe Phänomene in übersichtliche Form zu bringen. Drittens hatten wir zu Fragen der Supervision und des Coaching miteinander zu tun, im Rahmen des DGSV"

    Jörg Fengler

    Uni Köln, emeritierter Prof. der Heilpädagogik und Gruppendynamik, Verfasser von Standardwerken über Burn Out und Gruppendynamik, lebt in Bonn

    "Ich werde Berater -oder die Trias Reise vom Ich zum Selbst: was ist das? - auf unerwartete Vielfalt, keine vorgefertigten Power Point Unterlagen. Stattdessen nimmt man den fast körperlich spürbaren Druck " Ich werde Berater" gepaart mit dem Anspruch "Ich will alles" - wahr.
    Es sind drei Dinge: Erstens die Geduld und Hartnäckigkeit von Gerhard Fatzer mit seinem Staff, zweitens die Grundhaltung der OE, wach und hilfreich zu sein. Und drittens ist es naive, unvoreingenommene Neugierde, um möglichst viel voneinander lernen zu wollen."  (Profile 22)

    Sabina Schöfer

    Hochschule Bremen, ConRektorin, ex Direktorin VHS Bremen, Senior Coach bei FGI International und Co Leiterin Trias Gruppen Co Leiterin Trias in Boston Mitbegründerin der Zeitschrift "Profile" Buchautorin

    "Leben als Lerngeschichte.

    Die Beratercommunity und die Beratungstheorie verdanken ihm und seinem enormen Engagement viel. Ich danke ihm...für die wechselseitige Stärkung bei den nicht auszubleibenden Kontroversen in der Community und in der Berufspolitik und für humorvolle witzige Einfaelle in schwierigen Situationen".
    Die Referentenliste der Seminare zur lernenden Organisation in Boston lasen sich wie das Who is Who in der amerikanischen Berater- und Wissenschaftlerszene."

    Kornelia Rappe Giesecke

    Prof. und Studiengangsleiterin EFH Hannover und Bestseller Autorin, Sie leitete während mehr als 15 Jahren die profilierteste Supervisions- und OE Ausbildung Deutschland und mehr Jahre VW Coaching. Verfasserin renommierter Standardwerke über Supervision, Team, Karriereentwicklung und OE. seit anfangs Referentin und LSV in den Trias Programmen. Mitherausgeber des Klassikers "Qualität und Leistung von Beratung", EHP 1999

    "Von der Organisationsberatung zur Expertin für Prozessgestaltung und Veränderungsmanagement. Das Lernen war intensiv und konzentriert, denn es wurde jeweils auf einen Ansatz fokussiert, um ihn tiefgehend erfahren zu können""Gerhard Fatzer ist zu Recht ein global player der OE, der es geschafft hat, in all den Jahren die Beziehungen zu all den Gründern und ihren Schülern zu knüpfen und zu halten".

    Sylvia Böcker

    Geschaeftsführerin Direct Consult, Moers, Co Leiterin Trias Ausbildung und Co Leiterin "Trias in Boston" Energieberaterin Mitbegründerin der Zeitschrift "Profile" Doktorat zu den Ansätzen von David Kantor

    "So lernte ich Gerhard Fatzer von Anfang an als einen Autor kennen, der polarisiert, der einstecken kann, der aber auch selber austeilt, wenn er von einer Sache überzeugt ist. ...aber dass wir dieses Projekt nun schon länger als zehn Jahre erfolgreich betreiben, liegt auch daran, dass Gerhard Fatzer keine Herausforderung scheut."
    in : Profile 22, 2011

    Andreas Kohlhage

    Verleger und Inhaber des EHP Verlags. www.ehp-koeln.ch

    "Sollte ich die verschiedenen Facetten von Gerhard Fatzer charakterisieren, so würde ich zunächst seine ausgezeichnete Fähigkeit des Netzwerkens hervorheben. Eine zweite Stärke liegt im Aufgreifen und Bearbeiten von Themen, die sich als äusserst relevant im Kontext von Organisationen zeigen.. Seine wirkliche Passion würde ich jedoch in der ganzheitlichen Organisationsentwicklung sehen...und bei deren Ausübung er dann am Abend auch seiner privaten Passion für guten Wein und gutes Essen bei spannenden Gesprächen nachgehen kann." aus: Profile 22, 2011.

    Prof. Dr. Sonja A. Sackmann

    Lehrstuhlinhaberin für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität der Bundeswehr, München, Buchautorin und Herausgeberin von Zeitschriften und Buchreihen. Autorin bekannter Bücher über Organisationskultur. Organisationsensberaterin. Co Editorin EHP Organisation.

    "Gerhard ist mir noch aus meiner Zeit als Privatdozent der ETH Zürich bekannt. ....Ein grosses Verdienst von Personen wie Gerhard Fatzer ist es, die OE in den deutschsprachigen Raum geholt zu haben. .... Seit mehr als einem Jahrzehnt lehrt er, auch als Gastprofessor. Er gehört zu den - meines Erachtens viel zu raren universitären Dozenten, die gleichermassen mit praxisbezogenen Phänomenen und darauf bezogenen wissenschaftlichen Theorien befasst sind.....- einem gemeinsamen Ahnherrn von OE und A und O Psychologie, Kurt Lewin, sei Dank..... Deshalb möchte ich mit dem Motto einer unserer Lieblingsbands schliessen: "Together we stand, divided we fall...let s get on the ball and work together!"
    In: Profile 22, 2011.

    Prof. Dr. Wolfgang G. Weber

    Ordinarius für Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Innsbruck, Mitherausgeber "Profile"

    Congratulations on 30 years of the Trias Institute - quite an accomplishment!

    Barbara Kellerman

    Fellow, Center for Public Leadership Harvard Kennedy School, Harvard University

    "Visits to Boston enlightend me on how much creative work was going on in OD in Europe. Especially with Trias Institute. It is a culmination of a relationship that started over 40 years ago between Gerhard Fatzer and me.

    Edgar H. Schein, in: bad hand off, special issue for "profile" 25, 2022 (to be published)

    ABSOLVENTEN

    "Die Weiterbildung bei Trias war fuer mich eine wichtige Grundlage, um meine Beratungstätigkeit zu verbessern....Weiter war es mir wichtig , in der Privatwirtschaft Fuss zu fassen: gesagt getan"

    Fabrizio Perini Beratung Suco Consult. Asiatische Trommelarbeit an den Trias Konferenzen Psychotherapeut

    "Die Begegnung mit Gerhard Fatzers Buch "Supervision und Beratung" von 1990 in einem 1993 selbst gegründeten studentischen Lektürekurs markiert den Anfang meines Interesses für Supervision und später für kollegiale Beratung. "

    Kim Oliver Tietze Professor für Wirtschaft und Organisationsentwicklung, Europäische Fern Fachhochschule für Wirtschaft, Hamburg

    Nach meinen Entschluss eine Supervisionsausbildung zur Weiterentwicklung meines beruflichen Horizontes zu machen, war das Konzept von Trias in seiner Zusammenführung von Supervision und OE einzigartig im deutschsprachigen Raum. Für die Grundlagen, die Gerhard Fatzer und seine Dozenten geschaffen haben, gratuliere ich aufs Herzlichste.

    Martina Rubarth Organisationsberatung

    Diese Weiterbildung hat sich wirklich gelohnt und bezahlt gemacht. Ein besseres Kompliment kann ein Geschäftsführer für eine solche Weiterbildung nicht liefern. Mit Unterstützung der Geschäftsleitung und Begleitung durch die Ausbildung haben wir ein Beratungssystem eingeführt, das uns strukturiert durch die verschiedenen Beratungsprozesse führt.

    Martin Michel Leiter Personal der Franziskus Stiftung

      "Thinking in the future tense from the perspective of clarity about what I want becomes an act of creation in the present: Preferred Futuring "

      Larry Lippitt (2011 at the trias conference)

      TEAM

      Dr. Sylvia Boecker

      Co-Leiterin (konzeptionell)

      Dr. Sabina Schoefer

      Co-Leiterin (konzeptionell)

      Dr. Otto Scharmer

      Referent, Visiting Professor

      Constantin Peer

      Referent, Fall- und Gruppencoache

      Barbara Zenklusen

      Fall- und Gruppencoache

      Dr. Margret Fischer

      Fall- und Gruppencoache

      Mouna Läderach

      Einzelcoaching/Co Leitung Masterclass

      "Ich habe keine besondere Begabung, ich bin nur leidenschaftlich neugierig"

      Albert Einstein

      Kontaktieren Sie uns

      Wenn Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen haben, füllen Sie bitte das untenstehende Kontaktformular aus.
      If you have any questions concerning our services, please fill out the contact form below. Bei telefonischen Anfragen: +41 76 276 16 71

       

      Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

      Datenschutzerklärung
      en_USEnglish